Startseite
  Über...
  Gästebuch

 
Freunde
    tame
   
    atelophobia

   
    mindshot

   
    ichwills

   
    mywayoflife

   
    watcher

    without.heart
   
    ge-fangen

    - mehr Freunde





http://myblog.de/die-nackte-wahrheit

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es geht mir ganz gut. Die neue Wohnung wird immer mehr „normal“ aber ich vermisse meine Eltern. Ich vermisse es abends mit ihnen zu reden, auf einmal gibt es so wenig Austausch und man redet viel weniger. Ich habe sogar schon ein paar Mal (heimlich) geweint, weil es mir anfangs sehr sehr schwer gefallen ist. Aber ich wusste, dass ich etwas Zeit brauche um mich daran zu gewöhnen. Mit meinem Freund läuft es ganz gut. Wir haben immer mal wieder Meinungsverschiedenheiten aber vielleicht ist es normal. Leider habe ich gerade nicht so viel Zeit ausführlicher zu berichten, ich hoffe ich kann es bald nachholen. Im Großen und Ganzen ist alles in Ordnung aber ich muss mich an alles noch gewöhnen und wir müssen uns aneinander gewöhnen.
27.6.16 10:24
 
Letzte Einträge: Motiviert


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


San (5.7.16 10:23)
Danke Meli das bestätigt mich darin, dass ich doch nicht völlig überreagiert habe! Ich habe sein Passwort trotzdem jetzt von meinem iPad gelöscht, damit ich einfach nicht mehr in Versuchung gerate. Das war meine Entscheidung und bisher habe ich sie nicht bereut. Ich habe zumindest die Hoffnung, dass er es jetzt wirklich verstanden habe, denn ich habe ihm letztes Mal im Streit gesagt, dass ich sofort ausziehen werde, wenn er nochmal auf die Idee kommt mich anzulügen. Das war auf eine andere Situation bezogen (nicht das mit Facebook), denn obwohl ich ihn DIREKT drauf angesprochen habe, hat er mich eiskalt angelogen. Das muss ich mir nicht mehr gefallen lassen. Es ist zwar eine bescheuerte Drohung, aber ich glaube die Message ist angekommen.

Jetzt aber zu dir: Ich würde mich freuen, bald wieder mehr von dir und deinem Leben zu lesen! Aber bis hier hin, hoffe ich dass du dich bald ganz an die neue Situation gewöhnt hast und hoffentlich nicht mehr weinen musst ich finde es irgendwie heute noch schade, dass der Austausch mit meinen Eltern so wenig geworden ist (obwohl es bestimmt trotzdem noch sehr viel ist), aber irgendwann lebt man damit und akzeptiert es. Wir können eigentlich froh sein, dass wir so denken. Es gibt Familien, da gibt es für Kinder nichts schöneres eben keinen Kontakt mehr zu seinen Eltern zu haben, weil das Verhältnis so schlecht ist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung